Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Orden
Inhalt:

Orden

Der Not der Zeit begegnen

Ursprung unseres Krankenhauses ist die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Wien/Gumpendorf. Diese Ordensgemeinschaft, die sich vor allem der Krankenpflege widmet, geht auf eine Gründung des heiligen Vinzenz (1581-1660) zurück. Mit fünf engagierten jungen Frauen begann damals das Ordenswerk.

Der Not der Zeit begegnen, das ist die Kernaussage unseres Ordensgründers. Die Not der Zeit hat sich heute geändert, der Auftrag selbst aber ist zeitlos gültig. Die Barmherzigen Schwestern sind heute weltweit die größte weibliche Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche.

In Österreich fassten die Barmherzigen Schwestern zuerst in Zams in Tirol Fuß. 1832 wurden von dort die ersten drei Schwestern nach Wien berufen. Das war die Geburtsstunde der eigenständigen Kongregation mit Sitz in Wien und mit Ordenseinrichtungen in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und seit 1995 auch in Kremsier (Mähren, Tschechien).

Die bedeutendsten Ordenswerke sind Krankenhäuser in Wien, Linz, Ried i. I. und Kremsier, dazu kommen Schulen, Kindergärten, Altenheime und landwirtschaftliche Betriebe. In Österreich sind diese als Unternehmen der Vinzenz Gruppe zusammengefasst.

Nähere Informationen zum Orden:
www.barmherzigeschwestern-wien.at

Sr. Josefa Nikolina Lins, erste Oberin der Barmherzigen Schwestern in Zams/Tirol, wurde für die Neugründung am 2. März 1832 nach Wien berufen.

EIN UNTERNEHMEN DER VINZENZ GRUPPE UND DER ELISABETHINEN