Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Aktuelles
Inhalt:

Warum wächst unser Kind so langsam?

04. Sep. 2017
Die Größenunterschiede fallen besonders zu Kindergarten- und Schulbeginn auf.

Du wirst schon noch wachsen. Musst halt mehr essen!" Oder: "Du bist aber groß geworden, ein richtiger Riese", heißt es oft, wenn Verwandte zu Besuch kommen.

Sätze, die manchen Eltern große Sorgen bereiten. Wenn Kinder viel langsamer oder viel schneller wachsen als ihre Kindergarten- oder Klassenkollegen, sollte das vom Kinderarzt abgeklärt werden. "Je schneller Wachstumsstörungen diagnostiziert werden, desto größer sind die Erfolge der Therapie", sagt Nicola Stumptner, Kinderärztin im Ordensklinikum der Barmherzigen Schwestern in Linz, die sich mit dem Thema Wachstum beschäftigt.

Bei den Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen wird das Wachstum der Kinder kontrolliert. Die Daten werden vom Arzt auf einer Wachstumskurve eingetragen. Das Gleiche macht man mit dem Körpergewicht "An den Kurven kann man ablesen, ob es dem Säugling, dem Kleinkind, Schulkind oder dem Jugendlichen gesundheitlich gut geht. Verzögertes Wachstum und Entwicklung können auf chronische Erkrankungen wie Zöliakie oder Schilddrüsenunterfunktion hinweisen. Sind derartige Erkrankungen ausgeschlossen, sollte der Kinderarzt an einen Wachstums-Spezialisten überweisen", sagt Nicola Stumptner, deren Patienten entweder sehr klein oder übermäßig groß sind.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel in den OÖN

EIN UNTERNEHMEN DER VINZENZ GRUPPE UND DER ELISABETHINEN